sinnhunde

Mit Hunden leben

Longieren mit Hund

Beim Longieren geht es in erster Linie darum, zusammen mit dem Hund einen Longierkreis von ca. 6-8 m Durchmesser zu umrunden. Das klingt erst einmal ziemlich einfach, stellt sich aber in der Praxis als wesentlich schwieriger heraus als man denken sollte. 

Ein Grund dafür ist, dass es eine große Herausforderung an die Konzentrationsfähigkeit des Hundes stellt, sich immer eng an der Seite des Menschen zu halten. Dazu kommen unvermittelte Richtungsänderungen, plötzliche Stopps und eingestreute Rückrufsequenzen. Am Anfang kann man deswegen höchstens 8-10 Min. mit einem Hund "arbeiten", danach muss es Entspannungsphasen geben. Mit der Zeit lernt der Hund, mit und ohne Leine aufmerksam an der Seite des Menschen zu laufen. Wenn dies gelungen ist, kann man zur Distanzarbeit übergehen d.h. man "dirigiert" den Hund aus der Kreismitte um den Longierkreis. Dabei kann man dann auch Ablenkungen und Spielgeräte am Kreis postieren, die der Hund zusätzlich bewältigen muss.


Wenn diese kurze Einführung bei Ihnen Interesse geweckt hat, rufen Sie an und vereinbaren einen Schnuppertermin...


                                                            je Trainingseinheit € 10